skip to main content
10.03.2014

IfAÖ startet digitales Befliegungssystem DAISI

Neues Verfahren zur Erfassung von Vögeln und Meeressäugern kommt bei der Genehmigung von Offshore-Windparks zum Einsatz

Erstmalig in Deutschland bietet das zur GICON Firmengruppe gehörende Institut für Angewandte Ökosystemforschung (IfAÖ) Betreibern von Offshore-Windparks ein digitales Befliegungssystem komplett aus einer Hand. Das IfAÖ stellte am 6. März 2014 interessierten Kunden am Flughafen Rostock-Laage DAISI (Digital Aerial Imagery System by IfAÖ) vor. Mithilfe der in einem Kleinflugzeug installierten hochauflösenden Doppelkamera kann DAISI Vögel und Meeressäuger an der Meeresoberfläche automatisiert erfassen. Dieses Verfahren muss seit Anfang des Jahres 2014 als Teil von Umweltverträglichkeitsprüfungen beim Bau von Offshore-Windparks digital und nicht länger manuell durchgeführt werden. Seit 2010 arbeitet das IfAÖ mit der Krebsgruppe intensiv an der Entwicklung einer entsprechenden Methode.

Aufnahme- und Auswertungssystem an Bord eines Kleinflugzeugs

Was bisher von bis zu drei Beobachtern an Bord übernommen wurde, erledigt nun ein hochwertiges Aufnahme- und Auswertungssystem. Dafür ist das zweimotorige in Wismar stationierte Flugzeug vom Typ Partenavia P68c mit zwei gekoppelten Phase One Kameras mit einer Grundauflösung von 2cm und einer Abdeckung von 400m x 175m bei einer Flughöhe von 426m ausgestattet. Der Import des Bildmaterials erfolgt teilautomatisiert mit Georeferenzierung. Durch eine spezielle Software werden Vogel- und Säugetierbeobachtungen kategorisiert und gezählt. Um Veränderungen zu dokumentieren, werden die Flächen in der Regel sieben Jahre lang – vor der Genehmigung, in der Bauphase und während der Betriebsphase – jeweils zehnmal jährlich überflogen.

Alle deutschen Offshore-Projekte in Reichweite

Ab März 2014 wird das IfAÖ alle Offshore-Projekte in der deutschen Ost- und Nordsee von Rostock/Wismar aus bedienen können. Geplant ist die Stationierung eines zweiten Systems an der deutschen Nordseeküste im Laufe dieses Jahres. Außerdem kooperiert das IfAÖ mit der dänischen Aarhus University, um DAISI weiterzuentwickeln.

Beispielaufnahmen von Eiderente, Silber- und Mantelmöwe sowie Sägern in der Ostsee

Beispielaufnahmen von Eiderente, Silber- und Mantelmöwe sowie Sägern in der Ostsee

Partenavia P68c

Partenavia P68c

Partenavia P68c während des Umbaus

Partenavia P68c während des Umbaus

Stabilisiertes Doppelkamerasystem PhaseOne

Stabilisiertes Doppelkamerasystem PhaseOne