skip to main content

Terrestrische Ökologie

Der Fachbereich Terrestrische Ökologie bietet umfangreiche Leistungen bei der Arten- und Biotopkartierung sowie zum Artenschutz und der Naturschutzfachplanung an.

Grundlage aller Planungen ist die Erfassung des Ist-Zustandes. Ein umfangreicher Mitarbeiterstamm erfahrener Kartierer gewährleistet eine fachlich qualifizierte Erfassung aller artenschutzrechtlich relevanten Artengruppen. Schwerpunkte in diesem Bereich sind die Erfassung und Bewertung von Fledermausvorkommen sowie das Monitoring von Fledermäusen an Windenergieanlagen.

Auf der Grundlage der Erfassungen erstellen wir Artenschutzfachbeiträge oder entwickeln Artenhilfskonzepte. Sollte die Erfassung artenschutzrechtliche Probleme aufzeigen, gehören zu unseren Leistungen auch die Planung und Umsetzung von Artenschutz-Maßnahmen, die Umsiedlung von Tieren und Pflanzen und das Monitoring der entsprechenden Maßnahmen.

Die ständige Fortbildung unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen, da nur so gewährleistet ist, dass wir schnell auf Veränderungen bei den rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen reagieren können. Unsere Arbeitsergebnisse stellen wir auf Tagungen vor und präsentieren sie innerhalb wissenschaftlicher Publikationen. Eigene Forschungen zum Fledermauszug und der Einsatz neuer Technologien (z.B. Drohnenflug) runden unser Leistungsspektrum ab.

 

Artenschutz 

  • Erfassung aller artenschutzrechtlich relevanten Artengruppen
  • Artenschutzfachbeiträge, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung
  • Planung und Umsetzung von Artenschutzmaßnahmen und Umsiedlungen
  • Risikomanagement und Monitoring
  • Spezielle Artenschutzuntersuchungen, wie z.B. Raumnutzungsanalysen und GIS-basierte Habitatnutzungsanalysen
  • Erarbeitung von Artenhilfsprogrammen und Umsetzung von Artenhilfsmaßnahmen 


Fledermauskunde

  • Stationäre und mobile Erfassung mittels Ultraschall-Detektoren
  • Akustisches Dauermonitoring an Land und auf See (vor allem im Zusammenhang mit Windenergieplanungen)
  • Kollisionsopfersuche
  • Quartierkontrolle
  • Netzfang und Beringung
  • Voruntersuchung und ökologische Baubetreuung bei Bauvorhaben


Erfassung planungsrelevanter Gruppen

  • Brutvögel, Zug- und Rastvögel
  • Amphibien und Reptilien
  • Libellen
  • Heuschrecken
  • Ausgewählte Käfer und Hautflügler
  • Flora und Vegetation
  • Biotope und FFH-Lebensraumtypen