skip to main content

Unterstützung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Rostock

Das IfAÖ Institut für Angewandte Ökosystemforschung wird seiner sozialen Verantwortung gerecht und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs in Rostock. Für den Umweltbildungswettbewerb „Schüler stAUNen…“ stiftet das IfAÖ einen der Hauptpreise. Seit Beginn des Wettbewerbs 1994 sind Schulen in und um Rostock Jahr für Jahr dazu aufgerufen, wissenschaftliche, technische oder künstlerische Beiträge aus den Bereichen Umwelt und nachhaltige Entwicklung einzureichen.

"Schüler StAUNen …"

Das IfAÖ hat in der Vergangenheit die Betreuung von zwei Schülern übernommen, die sich mit technischen Lösungen zur Rammschallminderung beim Bau von Offshore-Windenergieanlagen beschäftigen – eine Problematik, die hinsichtlich der Gefährdung der Schweinswale durch Baulärm hochaktuell ist.

Weiterhin wird das IfAÖ im Rahmen der „Forschungsbörse“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in ausgewählten Schulen der Umgebung Vorträge und Diskussionen über aktuelle Projekte des IfAÖ (ökologische Basisuntersuchungen zu Offshore-Windparks, Monitoring der Nord Stream Gaspipeline) gestalten, um Schüler für die Arbeit als Ingenieur oder Wissenschaftler im marinen Bereich zu begeistern.

Forschungsbörse des BMBF