Digitales Luftbildsystem DAISI

Umweltuntersuchungen zu großräumigen Bauvorhaben auf See, insbesondere Offshore-Windparks, erfordern eine flugzeuggestützte Erfassung von Vögeln und Meeressäugetieren. Zu diesem Zweck entwickelte das IfAÖ in Kooperation mit der Universität Rostock das digitale Luftbildsystem DAISI (Digital Aerial Imagery System by IfAÖ) für den Einsatz an Bord eines Kleinflugzeugs.

Bei einer Flughöhe von gut 700 m (2300 Fuß) erzielen zwei hochauflösende Mittelformatkameras georeferenzierte Digitalfotos mit einer Bodenauflösung von 2 cm bei einer abgedeckten Streifenbreite von 500 m. Im Gegensatz zu anderen Systemen zur flugzeuggestützten Erfassung erfolgt eine punktgenaue Verortung aller erfassten Objekte. Die Auswertungssoftware für die weitere Objektanalyse wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Aarhus (DK) entwickelt und gewährleistet einen hohen Qualitätsstandard bei der Bildauswertung.
Der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) ermöglicht einen zuverlässigen Ausschluss von Luftbildern ohne Zielobjekte, so dass der nachfolgende Bearbeitungsaufwand stark reduziert ist. Alle Zielobjekte werden durch erfahrene Ornithologen und Meeressäugerspezialisten identifiziert. Die hohe Bildauflösung erlaubt eine sichere Artbestimmung und die Zuordnung weiterer biologischer Parameter wie Geschlecht, Alter und Verhaltenskategorien.

Die Daten werden in einer eigens entwickelten Datenbank archiviert und durchlaufen mehrere Plausibilitäts-Kontrollen. Somit wird eine qualitätsgesicherte Datenbasis für die Erstellung von Fachgutachten und anderen Umweltunterlagen im Kontext von Bauvorhaben geschaffen und eine zügige Weitergabe von Daten in den geforderten Formaten sichergestellt.

Das Luftbildsystem DAISI wird durch das IfAÖ seit Jahren zur Durchführung von Umweltmonitorings im Offshore- und Küstenbereich eingesetzt. Aus den behördlich vorgegebenen Untersuchungsstandards ergeben sich u. a. die oben angegebenen Werte zu Flughöhe und Bodenauflösung.
Das Luftbildsystem eignet sich für eine Vielzahl weiterer Erfassungen im marinen, terrestrischen und limnischen Bereich. Parameter wie Flughöhe, Bildauflösung und prozentuale Abdeckung von Untersuchungsgebieten lassen sich an die jeweiligen Erfordernisse anpassen.

Ansprechpartner

Dipl.-Biol.
Werner Piper
Fachbereichsleiter

T +49 40 4321390-11
E piper(at)ifaoe.de